Die aktive Mannschaft der FF Offenbau im Jahr 2009

Aktive Wehr

Die aktive Wehr der Feuerwehr Offenbau wird seit 2007 vom 1. Kommandanten Martin Enzenhöfer und dessen Stellvertreter Stefan Schlirf geleitet.

Gruppenführer der FFW Offenbau

Für die Führung der Mannschaft im Ernstfall eines Einsatzes sowie deren Ausbildung in den verschiedenen Fachbereichen sind die jeweiligen Gruppenführer verantwortlich, was die entsprechende Ausbildung voraussetzt. Derzeit haben 8 Kameraden die Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen erfolgreich absolviert.

Kdt. und Zugführer: Martin Enzenhöfer (3.v.l.), Stv. Kdt und Gruppenführer: Stefan Schlirf (5.v.l.)
Gruppenführer: Werner Steckert (nicht im Bild), Harald Gänßbauer (2.v.r.)
Stv. Gruppenführer: Hermann Pauckner (1.v.l.), Matthias Pfitzinger (2.v.l.), Roland Meissner (4.v.r.), Gerhard Bauer (4.v.l.)
Jugendwart: Siegfried Steckert jun. (1.v.r.)

Jugendgruppe der FFW Offenbau 

Den jungen Feuerwehrmitgliedern werden interessante feuerwehrtechnische Freizeitaktivitäten angeboten. Besagten Nachwuchs bilden wir unter der Leitung des 1. Jugendwarts Johannes Tausch und dessen Stellvertreter Siegfried Steckert aus. Diese bereiten unsere Jugendgruppe unter anderem auf die erste Grundausbildung und den Truppmann vor und vergewissern sich mit halbjährlichen Wissentests über den Stand der Gruppe. 

Der Jugendgruppe kann man ab etwa 14 Jahren beitreten. Ihr habt Lust bekommen bei uns mit zu machen? Dann schreibt uns! Unsere Jugendwarte freuen sich auf deine Nachricht.

Jugendgruppe bei einer Übung für Materialsicherung und Verkehrsabsicherung

Atemschutzträger der FFW Offenbau

Das Thema Atemschutz ist bei der Feuerwehr nicht mehr wegzudenken und ein wichtiger Bestandteil, um die eigenen Kameraden und Kameradinnen vor z.B. Brandrauch und anderen giftigen oder ätzenden Stoffen zu schützen.

Eine einheitliche, sorgfältige Aus- und Weiterbildung an der Atemschutzstrecke in Roth, sowie Standortübungen und Unterweisungen bilden die Grundlage für erfolgreiche und sichere Einsätze von Atemschutzgeräteträgern. Die Ausrüstung von 4 Pressluftatmern wird durch eine Wärmebildkamera und ein 4-Gas-Warngerät ergänzt. Auch bei der Feuerwehr Offenbau stellt das Thema Atemschutz immer mehr einen wichtigen Bereich in unserem aktiven Dienst dar.

Der Bahntunnel in unserem Einsatzgebiet stellt erhöhte Anforderungen an unsere Geräteträger/-innen. Seit dem Bau der Schnellfahrstrecke Nürnberg-Ingolstadt ist die Feuerwehr Offenbau mit Langzeit-PAs ausgestattet, die nicht nur für Einsätze im Bahntunnel unverzichtbar sind.

Aktuell verfügt die Feuerwehr Offenbau über 20 ausgebildete Atemschutzgeräteträger/-innen, sowie 2 Chemikalienschutzgeräteträger.

Ein Atemschutzgeräteträger auf der Leiter
Atemschutzgeräteträger beim gegenseitigen Anschließen des Lungenautomaten

Maschinisten der FFW Offenbau

Die Bedienung der Aggregate und Pumpen setzt die Ausbildung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge voraus. Derzeit haben 16 Kameraden die Ausbildung bei der Feuerwehr Wendelstein erfolgreich absolviert. Die Maschinisten unserer Feuerwehr stehen unter der Leitung von Harald Gänßbauer. Zu seinem Aufgabenbereich gehört ebenso die Vorbereitung auf die Ausbildung der jüngeren Kameraden für den sog. Feuerwehr-Führerschein (bis 7,5t).

Hier ist es selbstverständlich, regelmäßige Übungen und Wartungen der Gerätschaften an unseren beiden Einsatzfahrzeugen durchzuführen. 

Maschinist an der Feuerlöschkreiselpumpe des LF 8/6
Tragkraftspritze (TS8)

Weiterführende Lehrgänge

Zusätzlich zu den Standortausbildungen im Landkreis (Grundausbildung, Sprechfunker, Erste Hilfe) und dem breitgefächerten Fachwissen, das alle Aktiven aus Ihren verschiedenen Berufen und weiteren Qualifikationen einbringen, werden einzelne Kameraden in bestimmten Fachrichtungen fortgebildet. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Reiter Zusatzausbildung.

Motorsägenlehrgang
Bahnerdungsübung