Am Montag dem 9.3 fand eine unserer regelmäßigen Jugendübungen statt. Doch diesmal trat Kommandant Martin Enzenhöferals „Gastredner“ auf. Er brachte den interessierten Mädchen und Jungen das äußerst wichtige Thema „Gefahren an der Einsatzstelle“ näher. Die Jugendlichen konnten anhand von Einsatzbildern unserer letzten Einsätze die Gefahren aus der Gefahrenmatrix (4xE, 1xC, 4xA) erkennen und lernen wie man sich davor schützen kann.

Auch für die “Großen” spielt dieses Thema zum Jahresbeginn eine große Rolle. In der ersten Übung des Jahres wurden die – für unsere Verhältnisse – zahlreichen Einsätze der verganenen Wochen nachbesprochen. Von der Ölspur und umgestürzten Bäumen, über Brände bis zum Verkehrsunfall war alles dabei, und in allen Fällen konnte unfallfrei Hilfe geleistet werden. Damit das so bleibt war der gemeinsame Erfahrungsaustausch eine wichtige Maßnahme!

Selbstverständlich hat die Ausbreitung des Corona-Virus auch deutliche Auswirkungen auf uns Feuewehren. Neben der Absage aller nicht unbedingt notwendigen Veranstaltungen werden derzeit erforderliche Vorkehrungen getroffen, um die Sicherheit und Einsatzbereitschaft bestmöglich zu gewährleisten.
Und ganz unabhängig von der Feuerwehr ist hierbei sicher: ES KOMMT AUF JEDEN EINZELNEN AN!!

Zurück


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.